Luftbestattung - eins werden mit Himmel und Erde

Die Luftbestattung ist eine in Deutschland nur wenig bekannte Bestattungsart. Von einem Flugzeug, einem Hubschrauber oder einem Heißluftballon wird die Asche des Verstorbenen während des Fluges im Wind verstreut. Nach der Zeremonie erhalten Angehörige eine Urkunde, auf der die Koordinaten des Verstreuungsortes festgehalten sind. Für Angehörige besteht die Möglichkeit, an der Bestattungszeremonie teilzunehmen. Die Zahl der Teilnehmer ist bei der Luftbestattung jedoch begrenzt. Auf den Flug kann nur eine gewisse Zahl an Personen mitgenommen werden.

Die Luftbestattung ist in einigen europäischen Ländern wie etwa in Frankreich, Tschechien und in der Schweiz erlaubt. In Deutschland ist die Luftbestattung über dem Festland aufgrund der Bestimmungen des deutschen Bestattungsgesetzes nicht möglich. Allerdings kann die Luftbestattung über verschiedenen Gebieten der Ost- und Nordsee erfolgen.

Wenn Sie eine Luftbestattung wünschen oder der Verstorbene eine entsprechende Verfügung hinterlegt hat, übernehmen wir für Sie gerne die Organisation und Erledigung der für die Bestattung erforderlichen Formalitäten. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!